Kontaktlose Messung von Oberflächentemperaturen

Infrarotkameras, auch Wärmebildkameras genannt, dienen der berührungslosen und präzisen Messung von Oberflächentemperaturen auf Maschinen und elektrischen Geräten.

Die Kameras werden direkt am zu überwachenden Objekt montiert. Temperaturabweichungen werden in Echtzeit erfasst, dokumentiert und an eine Auswerteinheit gesendet. Die erzeugten Bilder bedienen sich dabei der unsichtbaren Infrarot- bzw. Wärmestrahlung. Ist eine direkte Objektbetrachtung nicht möglich, setzten wir spezielle Spiegelkaskadensysteme ein, die selbst bei starker Schmutzentwicklung eine klare Darstellung gewährleisten.

In der Industrie werden Infrarotkameras insbesondere zur Überwachung von Produktionsprozessen (z.B. Herstellung von Glas oder Steinwolle) und zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Interessiert? Fordern Sie gleich ein unverbindliches Angebot an... ANGEBOT ANFORDERN!